10.03.2016 Sicher und Mobil im Strassenverkehr

Bei der Veranstaltung „Sicher und mobil im Straßenverkehr“ am Donnerstag, den 10. März 2016 um 14:30 Uhr im Kapitelsaal der Burg Lüdinghausen referierte Herr Udo Drees, Vorsitzender der Verkehrswacht im Kreis Coesfeld.

Hier die Präsentation der Veranstaltung

Die erfreuliche Zunahme des Lebensalters ist leider auch mit einer Erhöhung der Gefahrenzonen im Alter verbunden. Die Zahl der Verkehrstoten in NRW zeigt zwar eine sinkende, aber der Anteil der Senioren an dieser Zahl zeigt eine steigende Tendenz. So zählten im Jahr 2015 von den 121 Verkehrstoten in NRW 66 zu den Senioren. Dieser Anteil steigt seit Jahren – eine Folge der strukturellen Entwicklung der Bevölkerung. Auch bei Unfällen mit Personenschäden sind Senioren immer häufiger beteiligt, heute knapp 10 %. Mehr Sicherheit im Verkehr kann man trainieren. Da über 80 % der über 60-jährigen Verkehrsteilnehmer ihre Fahrleistungen besser einschätzen als sie objektiv sind, bestand im Rahmen der Veranstaltung die ideale Möglichkeit, sich selbst zu überprüfen. Ergänzt wurde das Veranstaltungsprogramm durch einen kostenfreien Sehtest, der von der Firma Söltzer Optik angeboten wurde.

Zur Werkzeugleiste springen